freitagsfrei
Jüchen / Schloss Dyck

Wie ein begehbares Gemälde

Mal kurz frische Luft schnappen – aber nicht schon wieder die gleiche Runde wie jedes Wochenende? Dann fahrt doch mal kurz nach England zum Schloss Dyck. Okay – nicht ganz die britische Insel, dafür aber gleich um die Ecke. Und Ihr spaziert durch einen wirklich wunderschönen Garten im englischen Stil.

Englischer Landschaftsgarten

Natur und Kultur

Hier gelingt die Kombination aus Natur und Kultur wirklich ganz wunderbar. Wechselnde Ausstellungen von Künstlern werden gekonnt in die Parkanlage integriert und machen Lust auf ein Wiederkommen.

Beliebt und wunderschön

Obwohl ich nun schon gut zwanzig Jahren in Köln wohne, kannte ich den angeblichen Ausflugsklassiker "Schloss Dyck" nicht. Dass sich hier im Sommer ganze Menschenmassen tummeln, ahne ich spätestens, als ich auf dem riesigen Parkplatz vor dem Tor ankomme. Ich freue mich fast über den angekündigten Regen. Aber bereits, nachdem ich die Kasse hinter mir gelassen habe – ja ihr müsst hier leider Eintritt zahlen – war ich ganz verzaubert von diesem Park.

Der über 200 Jahre alte Garten wurde von einem englischen Landschaftsarchitekten entworfen. Und wenn wir eines von den Rosamunde Pilcher Verfilmungen in unserer Kindheit gelernt haben, dann dass die Briten Gärten können.
Auf 55 Hektar (falls es Euch wie mir geht – das sind 55.000qm) ist hier ein kleines Meisterwerk entstanden. Es scheint was so als würde man in einem Landschaftsgemälde spazieren gehen.

Und tatsächlich bewegt man sich durch diesen Garten wie durch ein kleines perfekt komponiertes Stück Natur. Hinter jeder Kurve überrascht Euch ein neuer Blick, ein imposanter Baum oder ein Kunstwerk. Man spürt die Sorgfalt und Liebe mit der dieser Park über die Jahrhunderte bis heute gepflegt wird bei jedem Schritt.

Kunst im Park

Wechselnde Highlights

Neben den ausgestellten Kunstwerken könnt Ihr hier in dieser beeindruckenden Kulisse auch immer wieder Veranstaltungen erleben. Vom magischen Lichtfestival bis zum Weihnachtsmarkt. Ach, und fast hätte ich es vergessen, ein Schloss gibt’s natürlich auch noch.

Ausflugsproviant

Mein süßer Tipp

Ein wahrer Geheimtipp: „Vinhoteca Centro – Einkaufen wie in Portugal“. Vor allem aber könnt Ihr Euch hier im gleichnamigen Café mit Proviant eindecken: wie z. B. mit den göttlichen „Pastéis de Nata“. Und ja – die unglaubliche Auswahl macht eine Entscheidung fast unmöglich. Aber mit einem Berg dieser traumhaften Backwaren und einem leckeren Cortado bewaffnet wird jeder Ausflug gleich noch viel schöner. Versprochen!

Immer gut zu wissen

Website

Park Stiftung Schloss Dyck

Preise

Parkeintritt 10 Euro, ermäßigt 7 € und Kinder 2 €

Öffnungszeiten

Sommersaison 10.00-18.00 Uhr, Wintersaison 10.00-17.00 Uhr

Website zum Tipp "Süßes Portugal"

Vinhoteca Centro

Das machen wir einfach
Autorin
Zur vorherigen Seite